* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



In omnia paratus.








Ich fasse zusammen. Ich hab keine gute Laune, um es mal ganz nett auszudrücken.

  1. Warum führe ich diesen Blog? Was hat mich dazu bewegt? Ich habe keine Ahnung.
  2. Warum mache ich mir über so etwas Gedanken?? Über Kleinigkeiten? Die ich nicht zu ändern vermag  Ich habe keine Ahnung.
  3. Warum kann ich nicht begreifen, meine Launen an mir auszulassen? Warum tu ich immer der gleichen Person weh? Ich hab keine Ahnung.

Kurz. Ich habe keine Ahnung warum ich heute aufgestande bin.

 

Anmerkung zu Punkt 1. Wenn es mir hilft meine Gedanken zu ordenen in dem ich sie aufschreib, streich ich ihn von meiner heutigen Liste. Unter Umständen. Vielleicht. Eventuell. Mal sehen...

22.11.09 18:50


Habe Verstand und Erinnerung wiedergefunden und bin zufrieden. Haben sich die Jahre vorm Computer doch gelohnt - erster Sieg des Tages.

Werden mehrere hoffentlich folgen, Freitag der 13. ist ja vorbei (oh ja, der Aberglaube hat mich schon seit ewigen Zeiten in seiner Gewalt - das hat die Erziehung mit sich gebracht.).
Werde deshalb heute wieder mit Freuden vor die Tür gehen, ohne das Datum zu verdrängen.

Käffchen um 16.00Uhr
Taxi kommt 19.30Uhr
Ja, das könnte schön werden heute.
Morgen werd ich mich dann langsam mit der Endjahresplanung auseinander setzten... heute inklusive zählen wir noch 40 Tage bis zum 24. Dezember - ach ja, die schöne Zeit rückt näher, in der alle vergessen um was es geht, sondern nur noch hasten und kaum noch auf andere achten. Doch es bleibt eine wundersame Zeit. Vorfreude :D

14.11.09 14:10


Gut, hiermit habe ich die Feststellung des Tages gemacht - auch nach insgesamt drei (oder waren es vier?!) Jahren Informatiksunterrichts habe ich alles vergessen. Jegliche HTML-Codes und die Geduld sie wieder zu erlernen. Fakt ist: ich bin unzufrieden - also generell - aber aber das auch hier nix klappt wie es soll, das macht mich nicht glücklicher. Ob es nun doch am Freitag dem 13. liegt oder doch an mir, dass sei dahin gestellt.

Nun, weiterhin ist Fakt, dass ich das Problem vorerst auch nicht ändern kann, ich werde es also akzeptieren (müssen). 

Aber nun gut, genug Fakten, ich nehme es so hin und vielleicht gewöhne ich mich mit der Zeit  auch an dieses kleine Übel, was ich nich lösen kann, weil ich nach wie vor der Ansicht bin, dass man nicht alles können muss, aber darüber nachdenken und es versuchen, wohl mit das Wichtigste im Leben ist.

13.11.09 20:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung